Tageskarte

Tageskarte Woche 5: Polpette

Gastrosophisch versierte Gläubige (und weniger Gläubige) behaupten, das kulinarische Zentrum der europäischen Kochkunst liege im jüdischen Viertel in Rom. Unglaublich komplizierte, nur mit Gottvertrauen und jahrhundertelanger Erfahrung nach zu kochende Rezepte sind überliefert, darunter der Polpettone, eine Art Hackbraten de luxe, der in einem aus Truthahn-Karkassen gewonnenen Sud stundenlang gesotten wird. Das trauen wir uns …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte Woche 3: Eliopitta mit Meze-Plättchen

Am Anfang vieler bedeutender Siege stehen völlig unbedeutende Niederlagen (oder war´s umgekehrt?), das ist bei der Kocherei nicht anders. Niemals, so hatte ich mir in die Hand versprochen, würde ich frisch gebackener Hefeteigbäcker so etwas Schnödes wie Trockenhefe aus dem Päckchen krümeln! Niemals. Man bringt sich ja ums Schönste, diesen urschleimigen Sabsch aus kuhwarmer Milch, …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte Woche 1: Schiacciata con asparagi ricottati

Was hab ich gesagt, grad vor zwei Wochen, zum vorläufigen Ende der Taugenichts-Therapie an Tag 30? „Ich bin ein bisschen enttäuscht.“ War ich auch: vom Heilungs-, vor allem vom Kräftigungserfolg. Wie konnte ich so irren?! Jahrelange (innere) Vorbereitung, Fachliteratur gewälzt, Heilsbringer konsultiert, ja sogar etwas nachgedacht – und dann das. Also nix. – Kaum drei …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte 30: Spaghetti Gorgonzola

Schließen wir bescheiden. Was nicht heißen muss: weniger köstlich. Oder gar ungesund. Vor lauter Übereinsatz haben wir statt 49 Cent für Discounter-Spaghetti 2,69 EUR bezahlt, um uns und allen anderen eine Freude zu bereiten. Ist ja auch wirklich viel verlangt: ein paar Kilometer um die Ecke biodynamisch gewachsene Feldfrüchte! Verarbeitet in Bruchsal. Geschmacklich – na …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte 29: Pälzer Pizza

Was gibt es Schöneres auf Erden als übriggebliebene Knödel? Ganz gleich ob Semmel-, Kartoffel oder – tja, was eigentlich, jedenfalls, man kann ja so viel Gutes daraus machen. Die „Odenwälder Pizza“ haben wir kürzlich schon erwähnt, also Blutwurstscheiben im Pfannkuchen drin. Das Mittelgebirge ist dabei nahezu austauschbar, denn das Rezept firmiert u.a. auch unter Pfälzer …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte 27: Rouladen

Tageskarte und Musikschrank korrespondieren heute vor allem in einem Punkt: Kindheitserinnerungen! Rouladen, das hieß für mich vor allem Soße. Am besten schon mal vorprobiert, am Samstagabend. Und Sonntagabends, bevor die Schulhölle wieder mit ihren Dämonen drohte, noch einmal Soßenbrot. Um mich im Notfall zu kräftigen, so schlug ich vor, sollte ich stets eine Kapsel voll …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte 26: Tapas

Jetzt hab ich doch glatt vergessen, die Tortilla zu machen. Na ja, fällt wahrscheinlich eh nicht auf. Denn der Tisch wird voll. Wie immer, wenn es irgendwo Tapas gibt. Also die halbwegs echten. Keine Schwapas (schwäbische), Hapas (hessische) oder – ach so, wie sagen eigentlich die Thüringer? Es gibt ja auch nichts Praktischeres auf der …

Continue Reading
Tageskarte

Tageskarte 25: Bauernpfanne surprise

Boah ey, Bauernpfanne, geht´s noch? Darf ich diese Reaktion füglich antizipieren? Ich geb´s ja zu: eine dumpfere Bezeichnung für eine Mahlzeit wurde selten erfunden, da kommt nicht mal das gefürchtete Ratsherrentöpfchen mit … Sofort schwebt der rosa Elefant unter der Decke. Sprechen wir´s ruhig aus: Resteessen. Hatten wir letzte Woche schon mal. Macht aber nix, …

Continue Reading