Zum Autor

Johannes Hucke, geb. am 19. August 1966, lebte 20 Jahre in Frankfurt, hat eine Tochter, und ist derzeit wohnhaft in Karlsruhe.

  • 37 Theaterstücke, davon 12 aufgeführt. „Kellersequenz“ seit 2008 ensuite, „Dessert“ UA 3.1.2013 in Heidelberg „Verführung der Jugend“ 2015 HD
  • 3 Musicals gemeinsam mit Uwe Frey (Komponist)
  • 1985 – 91 Hrsg. „Das Entsetzen“, „Café Nußdorf“, Zeitschr. f. exp. Lyrik
  • Gründer des Karlsruher Kinder Theaters (KKT, seit 2005)
  • Dreimal ausgezeichnet vom Hess. Staatsministerium für Wiss. & Kunst
  • 2004 – 11 Mitarbeiter der Yehudi-Menuhin-Stiftung Deutschland
  • Gemeinwesenarbeit in Ludwigshafen / Rhein seit 1997
  • Lehraufträge / Dozentur Hochschule Ludwigshafen, Akademie Schloss Rotenfels, Ev. Akademie Hofgeismar
  • Mitglied der Mannheimer Filmautoren
  • Kooperationen mit NDR und SWR, Kulturamt der Stadt Karlsruhe

Publikationen im Info Verlag / Lindemanns Bibliothek

  • Weinlesebücher: Kraichgau-Stormberg (2007, 2015), Bergstraße (2008), Südpfalz (2009), Churfranken (2014), Trink aus, wir bleiben! Texte zum Wein (gemeinsam mit Johannes Gervé, 2018)
  • Romane: Strafraum und Totland (2009/10, gemeinsam mit H. Nicklas), Frankfurter Stückchen, Neckarstadt Western (2010), Der Schatten wird länger. Ein Musik-Roman (gemeinsam mit Uwe Frey, 2018)
  • Kriminalerzählungen: Rotstich (2010), Die Brettener Methode (2011), Frühlingsfahrt (2011), Aqua Asini (2011), Himmelberg (2012), Jagdstern (2013), Das Mesa Projekt (2013), Die kleinen Hunde (2014)
  • Unternehmensbiographie: Das Beste aber ist das Wasser (2011)
  • Gedichte: Libellen greifen selten zu Labello (2010)
  • Hrsg. Wo ich hingeh, geh ich hin. Karlsruher Kinder Gedichte (2011), Cuisine Étoilée – Die 62 Sterneköche der Region Trinationale (2014), WILD (2016)
  • Kinderbuch: Der Nachmittag, als alles richtig war (2015)

Weitere Publikationen

  • 60 Jahre Kleinmarkthalle. Händler-Geschichten (B 3-Verlag Frankfurt)
  • Kinderbuch: Mäusejagd im Schlosshotel (Nord Süd Zürich, 2009)
  • Zurück zu Schmitt (Roman, epubli 2015).
  • Mitarbeit / Bearbeitung: Bildbände, Anthologien, Kriminalerzählungen
  • Kolumnen und Einzelveröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften (Rhein-Neckar-Zeitung, Darmstädter Echo, Journal Frankfurt, Espresso, Scala, Stadtmagazin Meier, Wein Gourmet, Lebensart, Brettener Woche).
  • 2018: handverlesen. Ein Genussbegleiter durch den Kraichgau-Stromberg.

Aktuelle Buch-Projekte:

  • Vielleicht vermissen uns die Grillen. 88 Doppelquartette. Lyrik
  • Dragoner wider das Morgenlicht (ca. 2019), „LIU“ (Roman, ca. 2020)
  • Wir Simulanten (Essay)